Unsere Geschichte

1934

Am 16. Dezember dieses Jahres gründete Vikar Hermann Kaufmann mit einigen ausgewählten Führern der Jungmannschaft die Jungwacht.

1935

Anfangs Jahr gründete Pfarrer Holzmann mit einigen Führerinnen des Marien-Vereins den Blauen Ring.In einer Messe am 2. April werden die ersten 35 Knaben feierlich in die Jungwacht aufgenommen. Ebenfalls werden in diesem Jahr, am 16. Juni, die ersten 34 Mädchen in einem Gottesdienst in den neu gegründeten Blauen Ring aufgenommen. Als Kirchliche Standesvereine nehmen die beiden Vereine jeweils offiziell an Fronleichnam, den Monatsprozessionen und den Bittgängen teil.

1944

Die Jungwacht führ unter der Leitung von Vikar Wyss im Gubel Menzingen ZG das 1. Lager durch. Ein Lager des Blauen Ringes gibt es noch nicht.

1948

Unter Vikar Lustenberger findet in Ernen VS nun auch das 1. Lager des Blauen Ringes statt. Es dauert zwei Wochen.

1949

Hauptsächlich aus politischen Gründen führt die Einwohnergemeinde Triengen, getrennt vom Pfarreilager, ihr erstes Lager durch.

1950

Jungwacht und Blauring ziehen unter der Leitung von Vikar Lustenberger das erste Mal gemeinsam nach Montana ins Lager.
Bis Mitte der 50er Jahre macht der Blauring infolge der immer grösser werdenden Konkurrenz anderer Vereine, eine grosse Krise durch und geht beinahe unter. Die Lager werden jedoch immer durchgeführt.

1955

Unter der Leitung von Vikar Unternährer führt die Jungwachtschar mit grossem Erfolg im Fischerhofsaal das Theater „sächs vode Gass“ auf. Dieses Theater ist für die Jungwacht trotz des grossen Erfolgs ein einmaliges Experiment, da der Theaterleiter Vikar Unternährer die Kirchgemeinde verlässt.

1960

Anfangs der Sechziger gerät die Jungwacht in eine ähnliche Krise wie der Blauring Mitte der Fünfziger.
Gegen Ende der 60er Jahre fällt die Jungwacht erneut in ein Zwielicht. Der Führung der Jungwacht scheint die Flower-Power-Zeit gut zu gefallen, jedoch einigen Anhängern und Freunden des Vereines weniger.

1973

Jungwacht und Blauring gehen zum ersten Mal mit Ross und Wagen auf die Bockwägelitour.

1974

Die Jungwacht feiert den 40. Geburtstag und schliesst sich offiziell mit dem Blauen Ring zusammen. Es entsteht die JuBla Triengen.

1984

Jungwacht und Blauring feiern ihr 50jähriges Bestehen sowie 10 Jahre JuBla Triengen.

1986

Die Jubla Triengen beginnt für die Gemeinde mit dem Papier-und Kartonsammeln.

1994

Jungwacht und Blauring feiern das 60-Jahr-Jubiläum.

2002-2004

In diesen drei Jahren holt sich die JuBla-Triengen jeweils den 3. Platz am Dorfturnier.

2003

Die JuBla Triengen gewinnt zum ersten Mal die Fun-Sport Night, welche im 2002 ins Leben gerufen wurde. An diesem Turnier messen sich die Leitungsteams verschiedener Scharen in den Disziplingen Volleyball, Fussball und Unihockey untereinander. Der Event findet in Entlebuch statt und wir starten jeweils in der Kategorie Mixed.

2004

Mit einem Openair und einer Mini-Playback Show für die Kinder feiert die Jungwacht und Blauring das 70-Jahr-Jubiläum beim alten Sarnatech Areal.

2006

Nachdem im Jahre 2004 „nur“ ein 3. Rang herausschaute, gewinnt die Jubla Triengen im 2006 erneut die Fun-Sport Night in Entlebuch

2007

In diesem Jahr findet auf der Allmend in Luzern ein einmaliges Jublafest statt. Grund dafür ist das 75-Jahr Jubiläum von Blauring & Jungwacht Schweiz. Auch eine Delegation der JuBla Triengen hat ihre Zelte über diese Wochenende auf der Allmend aufgestellt und sich an den über 100 Ateliers vergnügt.

2008

Erneuter Sieg an der Fun-Sport Night!

2009

Ein ¾ Jahrhundert soll gefeiert werden. Jungwacht und Blauring feiert ihren Geburtstag im Schäracherplatz mit einem Openair.

2010

Es findet zum ersten Mal ein Kantonslager statt. Die JuBla-Triengen nimmt an diesem KALA der Jungwacht Blauring Kanton Luzern auch teil. Das KALA findet vom 12.-24. Juli 2010 in St. Stephan (BE) statt.

2010

Die JuBla Triengen beteiligt sich an der Schweiz weiten „Aktion 72 Stunden“. Im Rahmen dieses Projektes realisierten wir mit den Kindern vom 9.-12. September 2010 im Teuffegraben beim Marchstein eine familienfreundliche Feuerstelle namens „Grill-Chill“.

2010

Im Herbst überlassen wir den Sieg an der Fun-Sport Night einer anderen Schar und werden Zweite.

2011

Ein erfolgreiches Jahr 2010 wird geehrt. Die FDP beschloss, den „Triengen Award“ der JuBla Triengen zu verleihen. Die Idee mit der Feuerstelle und das grosse Engagement bei der Realisierung dieses Projektes wie auch die langjährige Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen von Triengen und Umgebung haben uns zu diesem Anerkennungspreis verholfen. Anlässlich des Neujahrsapéros am 1. Januar 2011 wird der Preis von CHF 500.- übergeben. Mit diesem Preis gingen wir mit unseren Kindern auf den Pilatus Schlitteln.

2012

Das beliebte „Scharmania“ findet zum letzten Mal statt. Es ist ein Scharanlass für alle Kinder und Leiter in der Region. Die erfolgreiche JuBla Triengen gewinnt nach mehrmaligen Erfolgen in den letzten Jahren auch die letzte „Scharmania“ und darf den Pokal behalten

2012

Jungwacht Blauring Kanton Luzern verändert sich stark in ihrer Struktur. Neue Gremien werden geschaffen, andere aufgehoben. Die Scharen sind nun direkt Mitglied des kantonalen Verbandes. Um die Vereinsaktivitäten optimal koordinieren zu können, ist der Kanton Luzern in 9 Regionen eingeteilt. Jede Region wird von einem Regio-Team geleitet. Auch die JuBla-Triengen stellt eine Person als Vertretung in unser Regio-Team.

2013

Nach der Umstrukturierung der JuBla Luzern wird das abgeschaffene „Scharmania“ durch das Regio-Team Sursee neu gegründet. Es wir „Scharmänu“ genannt. Gleich beim ersten Anlauf gewinnt die JuBla-Triengen und kann an den Erfolgen der letzten Jahre anknüpfen.

2013

Der neue Raum beim Pfarreiheim, welcher die Leiter der JuBla Triengen im Jahre …. umgebaut hat, wird nun anderweitig gebraucht. Deshalb zügelt die JuBla ihr Material in den leerstehenden Tankraum des Pfarreiheims.

2014

Die JuBla Triengen feiert am 24. Mai 2014 das 80 jährige Bestehen. Ein Fest für gross und klein findet auf der Steinbärenwiese statt.

2018

Die Gemeinde Triengen erwirbt zwei Liegenschaften in der Feldgasse. Die JuBla kann Ihr Gross-Material aus dem ''Bahnhöfli-Keller'' in eine der beiden Scheunen zügeln. Der Platz und die besseren Lagerbedingungen sind willkommen.

2019

Die JuBla feiert 85 Jahre Jubiläum. Die Jubla Triengen wird an der Gründungsversammlung am Samstag 04.Mai 2019 offiziel zum Verein. Zwei Wochen später wird im Steinbären mit einem Chnöbuturnier und einer Festwirtschaft beides gefeiert.